Kostenloser Versand ab 75,- € innerhalb DE Hotline: +49 331 / 70 93 333 Schneller Versand Kostenloser Rückversand
Nachdem der Nürburgring aufgrund des Hochwassers für den Porsche Carrera Cup leider nicht nutzbar war, fand an diesem Wochenende das Ausweich-Rennen im italienischen Autodromo Nazionale statt. Und wie auch letztes Mal in Monza wurden die Fahrer von einem heftigen Regen überrascht.

Auf nach vorn!

Verdient und hart umkämpft haben unsere Fahrer sich das Wochenende in Zandvoort jeder mit einem Treppchenplatz versüßen können. Jan-Erik Slooten schaffte im ersten Rennen am Samstag den dritten Platz und Ayhancan Güven konnte am Sonntag ganz oben auf der Eins stehen. In der Gesamtwertung hat ihn das auch entsprechend nach vorne gebracht.

Jubeln zum Jubiläum

Vor 31 Jahren wurde das erste Rennen im Rahmen des Porsche Carrera Cups gefahren und dieses Wochenende fand das 350. Rennen dieser Serie seit Bestehen statt. 350 spannende Sprintrennen liegen also nun hinter uns und wir wissen: Es wird nie langweilig!

Zweimal Pole Position

Der Porsche Carrera Cup ging am Wochenende in die nächste Runde und lieferte spannende Rennen auf dem Red-Bull-Ring in der Steiermark. Im Qualifying konnte Ayhancan Güven die Pole Position erkämpfen.
Die Eifel hat am Wochenende wieder gezeigt, warum sie für Wetterkapriolen berüchtigt ist und hat somit das kürzeste 24h-Rennen bisher zu verantworten. Der Spannung hat das natürlich keinen Abbruch getan und alle Fahrer haben Runde für Runde hart um jede Sekunde gekämpft.

Rauf aufs Podium!

Oschersleben hat das Team IronForce neu beflügelt: Der Porsche-Junior Ayhancan Güven konnte seinen ersten Sieg feiern und am Ende freuten er und Jan-Erik Slooten sich beide über einen 2. Platz in ihrer Klasse.
Eine vielversprechende Rennserie fing für unsere Jungs mit einem großen Schrecken an: Beim Auftaktrennen in Spa kollidierte Ayhancan Güven kurz nach dem Start mit zwei weiteren Autos und hörte nach sechs Runden auf, da sein Auto zu sehr beschädigt war. Er selbst blieb soweit aber unverletzt und konnte am Samstag beim Rennen mit an den Start gehen.
Manchmal will einfach nicht so richtig gelingen, was eigentlich schön anfing: In Dubai und Abu Dhabi war das Team um Jan, Leo und Vincent offenbar vom Pech verfolgt, zeigte aber in jeder neuen Situation immer wieder Kampfesmut und Leidenschaft.
Das neue Jahr beginnt mit großartigen Neuigkeiten: Das Team von IronForce startet in wenigen Tagen bei der Asian Le Mans Serie in der LMP3-Klasse und kann sich so einen Startplatz beim legendären 24-Rennen von Le Mans erkämpfen!
Zusammen mit unserem Partner MSA Deutschland GmbH organisieren wir am 16.12 und am 17.12 zwei kostenfreie Webinare für Sie.
Sie möchten mehr zum Thema Absturzsicherung in Hubarbeitsbühnen wissen? Oder mehr über die Erstellung und Umsetzung von Rettungskonzepten erfahren? Dann sollten Sie unbedingt dabei sein!

PCH Klettertraining 2020

Alljährlich bieten wir unseren Kunden ein spezielles Klettertraining an. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir dieses Event auch in diesem Jahr, trotz Corona, durchführen konnten. Natürlich wurden während der Schulung alle Covid-19 relevanten Schutzmaßnahmen eingehalten.

Walk for Water

Jeden Tag laufen Millionen von Frauen und Kindern ca. 6 km, um sauberes Trinkwasser zu beschaffen.

IronForce 2019

Was für ein Jahr, was für ein Erlebnis! Wrummm! Wrummm! Laut, schnell, voller Adrenalin – so war das Jahr 2019 für uns. Das erste Mal hat PCH das IronForce Team beim ADAC GT Masters gesponsert
Herzensangelegenheit – Sponsoring der Harten Hunde Heldenhaft und liebevoll – die „Helden für Tiere“ rund um Ralf Seeger retten Tiere mit psychischen und physischen Beeinträchtigungen und aus hilflosen Situationen...